Home
  Aktuelles
  Kontakt
  Einmal eins des Quiltens
  Häufige Arbeitsmittel
  Allgemeine Infos zum Anfängerquilt
  Materialbedarf
  Vorgehen
  Das Nähen beginnt
  Variante - zusätzlichen Rand annähen
  Sandwichen
  Quilten und fertigstellen
  Gästebuch
  Bilder eurer Werke
  Linkliste
Sandwichen
Wir kommen zum Sandwichen, sprich: die 3 Teile das Top, das Volumenvlies für die Mitte und das Fleece der Rückseite werde zusammenzufügen.

Hierzu legen wir den Fleece der Rückseite aus. Ich lege es immer in der Küche oder dem Wohnzimmer aus, je nachdem, wo ich genug Platz habe, damit alles ohne Wellen liegen kann.
Sollte der Stoff, der für die Rückseite gedacht ist, eine gute und eine "schlechte" Seite, sprich rechts und links haben, muss der Stoff mit der guten Seite (rechts) nach UNTEN gelegt werden.




Dann habe ich das Volumenvlies daraufgelegt.
Da die Decke für die Hunde wird, habe ich Reste verwertet. Diese waren nicht breit genug, so dass ich die 2 Teile leicht überlappend aufeinander gelegt hat.
Dieser überlappende Teil bleibt spürbar, wenn man also keine "Welle" drin haben möchte, achtet man darauf, dass das Volumenvlies breiter und länger ist als das Top.
Bitte unbedingt darauf achten, dass Fleece und Volumenvlies ohne Wellen und Knicke liegen.




Als letztes wird das genähte Top aufgelegt.
Hier sollte man darauf achten, dass es ringsum einen Überstand des Mittelteils und der Rückseite ist.




Nun habe ich begonnen, die 3 Lagen miteinander zu verbinden. Ich benutze dazu einen Stoffkleber, wie schon auf der Materialseite beschrieben bevorzuge ich den "ODIF 505".

Bei diesem Quilt habe ich erst die eine Hälfte des Volumenvlies und natürlich das Top zurückgeschlagen und die nun frei liegende Seite des Rückseitenfleece mit dem Kleber besprüht.



Beim wieder zurückklappen des Volumenvlies unbedingt auf Faltenfreiheit achten und festdrücken. Beim Streichen könnte sich das Vlies verziehen.

Dann habe ich das Volumenvlies mit Sprühkleber besprüht und die Prozedur mit dem Top wiederholt.



Das ganze wird auf der nicht geklebten Seite wiederholt.
Nun sollten alle 3 Lagen über die komplette Länge und Breite miteinander verbunden sein.
Sollte sich doch ein Fehler eingeschlichen haben, kann man diesen nun noch verbessern. Der Sprühkleber erlaubt ein vorsichtiges Abziehen und neues ankleben. Sollte der Kleber nicht mehr gut halten, sprüht man einfach nochmal nach.


Alternativ zum Kleben kann man auch andere Mittel nehmen, wie Sicherheitsnadeln, die die 3 Lagen verbinden, Heften mittels Heftfaden. Des weiteren gibt es noch eine Technik namens "Mikrostich", das ist eine Art Pistole, die kleine Plastikteile durch die 3 Lagen schießt. Dies kennt man aus diversen Kleidungsläden, bei denen die Preiszettel damit festgemacht werden.
Bestimmt gibt es noch andere Möglichkeiten. Ich persönlich finde das Kleben am Schnellsten und Einfachsten.


 
   
Werbung  
   
Heute waren schon 1 Besucher (14 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=